Biomedizintechnik in Hannover – die Zukunft hat begonnen

Thema „Ohr“

[two_third last=“no“]

Am 21. Mai fand der vierte Vortrag der Vortragsreihe zum Thema „Biomedizintechnik in Hannover – die Zukunft hat begonnen“ statt. Diesmal ging es um das Ohr.

Das Ohr ist ein Sinnesorgan, mit dem Schall, also ein Ton oder ein Geräusch, akustisch wahrgenommen wird. Außerdem steuert das Gleichgewichtsorgan im Ohr als Kontrollorgan unser Bewegungsmuster.

Erbliche oder auch krankheitsbedingte Ursachen für einen langfristigen Hörausfall können die Betroffenen in ihrem Alltagsleben erheblich limitieren, Kinder in ihrer Entwicklung behindern oder ältere Menschen die Teilnahme am sozialen Leben beschränken.

Durch den Einsatz moderner Technik ist es mittlerweile möglich, das Hörvermögen zumindest partiell zu ersetzen. Ingenieurwissenschaftliche, sinnesphysiologische und chirurgische Erfahrungen wirken in diesem Forschungsgebiet sehr gewinnbringend zusammen.

Zu diesem Thema erwarteten die Zuhörer folgende Vorträge: „Elektrische und mechanische Stimulation des Gehörs – Hörimplantate“ von Herrn Prof. Dr. Thomas Lenarz (Medizinische Hochschule Hannover), „Grundlagen des Hörens mit Licht“von Prof. Dr. Alexander Heisterkamp (Leibniz Universität Hannover) und „Akustische Stimulation des Gehörs“ von Herrn Dr. Martin Kinkel (KIND Hörgeräte).

[/two_third]

 

Bildergalerie