Wissenschaftspreis Hannover 2014

Die Verleihung der Wissenschaftspreise Hannover 2014 fand am 25. November 2014 im Eilenriedestift statt.

Ausgezeichnet wurden herausragende Dissertationen, die an der Leibniz Universität Hannover angefertigt wurden.

Träger der Wissenschaftspreise Hannover 2014 sind: Dr.-Ing. Nadja Oneschkow (Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie), Dr. rer. nat. Oliver Gerberding (Fakultät für Mathematik und Physik), Dr. rer. nat. Alexander Vais (Fakultät für Elektrotechnik und Informatik) und Dr. phil. Mathias Wirth (Philosophische Fakultät).

Die Doktorväter Prof. Dr. Karsten Danzmann, Prof. Dr. Marco Hofheinz, Prof. Dr.-Ing. Ludger Lohaus und Prof. Dr. Franz-Erich Wolter haben die Preisträger vorgestellt.

Mit Wirtschaftspreisen wurden auf derselben Veranstaltung geehrt:

M. Sc. Britta Meier und M. Sc. Tim Zeuke aus der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät mit dem Deloitte Award 2014.

Dr. iur. Daniel Sliwiok-Born aus der Juristischen Fakultät mit dem Wirtschaftspreis Recht 2014 der Kanzlei Kapp, Ebeling & Partner.

Die Ehrungen haben jeweils vorgenommen, Dr. Hendrik Nardmann, Partner Deloitte und Dr. Falco Schickerling, Partner Rechtsanwaltskanzlei Kapp, Ebeling & Partner.

Herr Professor Dr. Nils Hoppe, Institut für Philosophie der Leibniz Universität Hannover, hielt den Festvortrag mit dem Titel „Forschung: Blauer Himmel ohne Grenzen?“.

Bildquelle: Thomas Damm

v.l.n.r. Thomas Hermann (Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover), Dr. Sliwiok-Born, Dr. Vais, Dr. Wirth, Prof. Dr.-Ing. Erich Barke (Präsident der Leibniz Universität Hannover), Herr Zeuke, Dr.-Ing. Oneschkow, Dr. Gerberding, Frau Meier, Prof. Dr. Hannes Rehm (Vorstandsvorsitzender)

Bildquelle: Thomas Damm

Prof. Dr. iur. Nils Hoppe, Festvortrag: „Forschung: Blauer Himmel ohne Grenzen?“